Kupplungen auf den Zahn gefühlt!

Kürzlich bekam ich einen Anruf von einem Konstrukteur. Er muss für ein Sondergetriebe eine Schaltkupplung vorsehen, um bei Stromausfall das Getriebe auszukuppeln, damit ein Bewegen der Einheit von Hand im Notbetrieb möglich ist. Es sei ein relativ hohes Drehmoment zu übertragen.

„Viel Platz für eine große Kupplung ist aber nicht da!“

Unwillkürlich musste ich schmunzeln, denn das ist schon fast eine Standardaussage: Hohes Drehmoment, aber kein Platz. Oft auch hohe Drehzahlen und möglichst ohne Reibmoment im ausgekuppelten Zustand.

Das ist dann der typische Einsatz für eine elektromagnetisch schaltbare Zahnkupplung!

Die Kraft (Drehmoment) wird formschlüssig über die ineinander eingerastete Verzahnung von Antriebs- und Abtriebsteil übertragen. Dadurch können bei relativ geringem Durchmesser sehr hohe Momente übertragen werden. Auch ein Abschalten unter Last ist bei den meisten Typen möglich.

Weiteren Platz spart man sich durch die Verwendung einer Schaltmembrane aus Federstahl, die im Gegensatz zu der bisher gängigen Vielkeilwelle weniger Baulänge zum Übertragen des Drehmoments benötigt. Diese innovative Lösung stammt aus dem Hause HEID-ANTRIEBSTECHNIK. Hinzu kommt, dass das Drehmoment absolut spielfrei übertragen wird. Das ist besonders bei hochgenauen Positionierarbeiten wichtig.

Und so konnte dem ratsuchenden Konstrukteur optimal mit einer Elektromagnet-Membran-Zahnkupplung der Typenreihe FZVAM von HEID-ANTRIEBSTECHNIK geholfen werden.

So muss es sein!

Sollten Sie auch vor solch einem Problem stehen, dann lassen Sie uns doch gemeinsam der „Kupplung auf den Zahn fühlen“!

Der Weg zu uns: info@dollansky.com oder 09372/6572.

Mehr zu den Produkten: https://dollansky.com/heid-antriebstechnik/

Direkt zum Datenblatt FZVAM: https://dollansky.com/kupplung-fzvam/