Späneförderer

Scharnierbandförderer oder pemanent-magnetischer Rutschförderer?

An spänebildenden Werkzeugmaschinen können unterschiedliche Systeme zum Abtransport der Späne eingesetzt werden. Die am häufigsten verwendeten Systeme sind der Scharnierbandförderer, der permanent-magnetische Rutschförderer oder der Kratzerförderer. In diesem Artikel will ich näher auf den Unterschied zwischen Scharnierbandförderer permanent-magnetischen Rutschförderer eingehen.

Scharnierbandförderer:

Robuster Scharnierbandförderer

Für den kontinuierlichen Transport sorgt hier ein umlaufendes Stahlplatten-Scharnierband, das beidseitig durch Buchsenförderketten gezogen wird. In bestimmten Abständen sind Mitnehmer auf den Scharnierplatten angebracht, um das Fördergut an den Steigstrecken nach oben zu transportieren. Zur seitlichen Begrenzung werden Seitenborde in überlappender Ausführung oder nach dem Rinnenkanten-System eingesetzt. Dadurch wird ein Eindringen von Spänen in den Kettenraum verhindert.

NEUHÄUSER-Scharnierbandförderer werden standardisiert in unterschiedlichen Breiten und Höhen gerfertigt. Je nach Einsatzbedingungen stehen Bandteilungen mit 38 – 63 – 100 – 160 mm zur Verfügung. Die Ausführung der Plattenoberfläche gibt es in Standard glatt, genoppt oder gelocht. Die Förderer werden in gerader, L-oder Z-Form angeboten. Der große Vorteil des Scharnierbandförderers ist die Transportmöglichkeit von praktisch allen denkbaren Werkstoffen, sowohl trocken, als auch nass.

 

Permanent-magnetischer Rutschförderer:

perm.-magn. Rutschförderer

Im Gegensatz zum Scharnierbandförderer besteht hier das Transportsystem nicht aus einem umlaufenden Bandsystem, sondern aus Magnetsystemen, die unter einem Edelstahlblech entlang gezogen werden. Diese Magnetsysteme üben eine anziehende Kraft auf die auf dem Edelstahlblech (Rutschblech) liegenden Teile auf. Das funktioniert allerdings nur bei Fe-Werkstoffen, also magnetisierbarem Material.

Die im öldicht geschweißten Bandkorpus laufenden Magnetsysteme ziehen dann das auf dem Rutschblech liegende Material bis zur Abwurfstelle am Ende des Förderers.

Die Förderer werden ebenfalls in verschiedenen Bauformen angeboten. Eine Besonderheit dieses Systems ist der Transport in 90°, also senkrecht nach oben.